Im Haupthaus befindet sich unsere Seepferdchengruppe, eine Tagesstättengruppe mit 10 U3 Kindern im Alter von 8 Wochen bis 3 Jahren. Die Gruppe wird betreut von 4 Erzieherinnen und einer Vorpraktikantin.

Wie gestaltet sich der Tagesablauf bei den "Seepferdchen"?

 

Für Kinder dieser Altersgruppe sind immer wiederkehrende Bestandteile wichtig, sie helfen ihnen beim Zurechtfinden und geben ihnen Sicherheit. So ist jeder Tag in seinem Ablauf durch gleich- bleibende Rituale strukturiert.

Das Ankommen:

Am Anfang des Tages werden die Kinder in ihrer Gruppe morgens begrüßt und nach einem kurzen individuellen Abschiedsritual in die Spielgruppe integriert.

Die Freispielphase:

Der Tag beginnt mit einer Freispielphase, in der sich die Kinder ihrer Bedürfnisse entsprechend Spiele selbst auswählen, sowie Spieldauer und -partner bestimmen und wechseln dürfen.

Integriert in die Freispielphase sind wechselnde Mal- und Bastelangebote, Bewegungsangebote, Angebote zur Sprachförderung und zur Natur- und Umwelterfahrung.

Das Frühstück:

Bis 09:00 Uhr findet ein gleitendes Frühstück statt.

 

Der Morgenkreis:

Gemeinsam werden Kreisspiele, Lieder, Fingerspiele, kleinere Geschichten und Bewegungsspiele erlernt, die die Wahrnehmung in der Gruppe fördern und das Sozialverhalten stärken.

„Wir gehen raus“:

Je nach Wetterlage ziehen sich die Kinder für den Garten passend an und nutzen das Gelände, sowie unsere nähere Umgebung zum Spielen und Entdecken.

Das Mittagessen:

Das Mittagessen stellt einen wichtigen Punkt im Tagesablauf für die Kinder dar. Gemeinsam den Tisch decken, das Essen und seine Tischnachbarn ohne Stress und Hektik wahrnehmen und gemeinsam zu essen, regt das voneinander Lernen an. Angefangen von ersten Tischregeln bis hin zu Tischgesprächen entsteht eine familiäre Atmosphäre, in der das Essen noch mal so gut schmeckt.

Schlafenszeit:

Gemeinsam mit einer Erzieherin gehen die Kinder in die Schlafräume, um nach einer „ Gute-Nacht“ - Geschichte einzuschlafen. Die Schlafenszeit jedes Kindes richtet sich nach der individuellen Absprache mit den Eltern.

Der Nachmittag:

Am Nachmittag werden pädagogische Angebote weitergeführt. Ebenso haben die Kinder die Möglichkeit ein begonnenes Spiel mit ihren Freunden zu beenden.

In dieser Zeit stehen den Kindern Obst, Gemüse oder Joghurt zum Erfrischen zur Verfügung. Ein erstes Abholen der Kinder ist ab 14.30 Uhr möglich.